DE | EN
Trockentoiletten in Indien


10.000 Kilometer für Toiletten in Indien - Guts for Change

Für einen guten Zweck nach Indien mit dem Fahrrad.

 

Jeder Kilometer ein EURO. Ziel der Reise ist gleichzeitig der Start für ein Sanitärprojekt welches mit Hilfe von Spenden in Garade bei Pune umgesetzt werden soll. Der Startschuss für die Reise fiel am 15.April 2012. Die GTO und der Non-Water Sanitation e.V unterstützen das Projekt, welches in Indien durch die Ecosan Services Foundation umgesetzt wird. 


Das Team von Guts for Change

Guts for Change.

Ambitioniert und auch ein wenig verrückt: 10.000 km mit dem Fahrrad durch Europa, Kleinasien, Iran und Pakistan nach Indien. Erik, Maushami, Johann und Thomas wollen mit ihrer Reise ein Zeichen setzen und andere Menschen inspirieren, auch mit kleinen Beiträgen, die Verhältnisse auf unserer Erde zu verbessern.

 

 

Ihr könnt das Projekt via betterplace.org unterstützen.

 

Mehr Infos findet Ihr auch unter www.gutsforchange.de.



 

 



Trockentoiletten

In der Region um Pune herrscht über Monate Trockenheit. Damit sind wassersparende Einrichtungen notwendig um die lokalen Ressourcen zu schonen. Daher eignen sich Trockentoiletten für diese Region besonders, um Folgeprobleme einer mangelnden Sanitärversorgung stark zu verringern.

 

 

 

Ein wichtiger Teil der Trockentoiletten ist die Trennung von Urin und Fäzies, so dass Urin-Düngung und Kompostierung oder auch anderweitige Verwertung der Biomasse möglich sind. Damit können Dünger lokal hergestellt werden.

 

 

 

Die Übersichtskizze zeigt die Bauweise der Trockentoiletten. Die erhöhte Struktur ermöglicht einen leichteren Austausch der Biomassebehälter und verringert die Geruchsentwicklung durch die Ventalitionsrohre.




Finde die GTO im Facebook und werde Fan!