DE | EN
Flashmob und Rückwärtsdemo anlässlich des Welttags der Menschen mit Behinderungen

SchülerInnen aus Berlin haben anlässlich des Welttags der Menschen mit Behinderungen, welcher jährlich am 3. Dezember gefeiert wird, mit einem erstaunlichen Flashmob und einer Rückwärts-Demo auf ein ernstes Thema aufmerksam gemacht. Plötzlich und synchron drehten sich Hände, ballten sich Fäuste und erhoben sich die Arme von zahlreichen Menschen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Die verwunderten Passanten verstanden erst als ein Untertitel auftauchte, dass es sich hierbei um Gebärdensprache handelte. „Toiletten retten Leben“ lautete die Botschaft aus den rhythmischen Bewegungen.

 

Die SchülerInnen forderten InKLOsion der 4,5 Milliarden Menschen, die laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit keinen Zugang zu sicherer Sanitärversorgung haben. Insbesondere Menschen mit Behinderungen seien von der weltweiten Sanitärkrise betroffen.

 

Toyin Aderemi-Ige, Leiterin des Landesbüros der Christoffel Blindenmission CBM Nigeria, unterstütze die SchülerInnen bei der Rückwärts-Demo und erklärte: „Unsere Erfahrungen in Nigeria zeigen, dass barrierefreie Toiletten und Zugang zu Sanitärversorgung einen großen Einfluss auf das Leben von SchülerInnen mit Behinderungen haben. Der Zugang zu barrierefreien Schultoiletten ist entscheidend dafür, dass Mädchen mit Behinderungen regelmäßig die Schule besuchen“.

 

Die Aktion ist Teil des Bildungsprojekts „Klobalisierte Welt“ der German Toilet Organization. Das Projekt „Klobalisierte Welt“ wird finanziell unterstützt aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), aus Mittel des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst und von der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit (LEZ) aus Mitteln des Landes Berlin. Ganz herzlichen Dank gilt der Gebärdensprachschule Yomma, für die Unterstützung der Aktion. Wir danken auch dem Waschraumausstatter CWS-boco, der langjähriger Unterstützer von Projekten der GTO ist.

 

Hier klicken für Bilder auf der Facebook-Seite

 

Pressemitteilung

 

 

Aktionstag anlässlich des Weltwassertages

Am 30. März führte die GTO anlässlich des Weltwassertages (22. März), gemeinsam mit ca. 100 Berliner SchülerInnen, eine Aktion in der WASsERLEBEN Halle auf der Messe „Wasser Berlin International“ durch.

 

Mit riesigen Weltkarten die Wasserknappheit abbilden, selbstbedruckten T-Shirts und einem Glücksrad Quiz zeigten die Jugendlichen wie wichtig sauberes Trinkwasser und Toiletten für ein gesundes Leben sind.

 

Bei einem Händewaschwettbewerb mittels einem WASHaLOT – einer Gruppenhandwaschanlage der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ - wurde gezeigt, wie man schon mit 100 Millilitern Wasser sparsam die Hände reinigen kann und somit tödlichen Krankheiten vorbeugt.

 

Die Aktion wurde gefördert durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin mit freundlicher Unterstützung von CWS-boco.

 

Die GTO dankt allen Beteiligten für Ihr Engagement! 

 

Hier klicken für Bilder auf der Facebook-Seite


Pressemitteilung

 

 

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

Auch CWS-boco möchten wir herzlich für die Unterstützung von Klobalisierte Welt danken.

 

Mit freundlicher Unterstützung des Landes Berlin

Gefördert aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst