Uns stinkt’s!

Datum

Wie kann die Politik dazu beitragen, die Schultoilettensituation zu verbessern – national und international?

Am Morgen des 14. Februar 2019 diskutierten 8 Abgeordnete des deutschen Bundestags sowie Mitarbeiter*innen weiterer Abgeordnetenbüros von CDU, SPD, Bündnis 90 / Die Grünen, FDP und AFD mit Schülervertretern, Elternsprechern, Wissenschaftlern sowie Vertreterinnen und Vertretern von kommunalen Behörden, der Privatwirtschaft, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und zivilgesellschaftlichen Organisationen zu diesem Thema. Eingeladen hatten die Schirmherren Frank Heinrich (MdB) und Ottmar von Holtz (MdB) sowie die German Toilet Organization. Der konstruktive Austausch zu den internationalen Herausforderungen wurde durch Norbert Barthle, dem parlamentarischen Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), kommentiert.

Wir haben uns gefreut, dass viele MdBs den „Toiletten machen Schule“-Wettbewerb in Ihren Wahlkreisen verbreiten möchten. Die Politiker haben die Rolle der GTO zur Schaffung von positiver Aufmerksamkeit für das tabuisierte Thema in der Öffentlichkeit hervor. Eine weitere Thematisierung von Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene (WASH) in relevanten Ausschüssen des Bundestages wurde als dringender Bedarf festgehalten, denn die Folgen und Kosten einer schlechter Sanitärversorgung sind immens. Dr. Gebel vom Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit an der Universität Bonn stellte heraus, dass das Händewaschen mit Seife eine ähnlich große Bedeutung für den Infektionsschutz hat, wie Impfungen. Er machte deutlich, dass auch die Verbesserung der allgemeinen Hygiene im Ausland, für Deutschland höchst relevant ist. Multiresistente Keime aus Afrika und Asien, welche durch schlechte hygienische Bedingungen zunehmen und übertragen werden, gelangen nämlich durch die globale Mobilität nach Deutschland. Wissenschaftler*innen rechnen im Jahr 2050 mit ca. 400.000 Sterbefällen pro Jahr alleine in Europa.

Im Ausland führt die GTO gemeinsam mit der GIZ unter dem Titel „Toilets making the Grade“ ebenfalls Wettbewerbe zur Verbesserung der Sanitärsituation an Schulen durch.

Finde weitere Informationen zum „Toiletten machen Schule“-Wettbewerb hier.

Informiere Dich über die „Toilets making the Grade“-Wettbewerbe in Uganda und Pakistan hier.